Verschollene Generation
Künstler Adolf Klingshirn
Sitemap    Kontakt    Impressum    AGB
Start Künstler Werke Kunstberatung Kunst im Unternehmen Presse Kaufen Links

Adolf Klingshirn

1890 München - 1972 München

Deutscher Maler, Aquarellist u. Zeichner. * 29.06.1890 München, 25.08.1972 München. Studierte an der Münchener Akademie. Als Mitglied der Juryfreien stellte er ab den späten 1920er Jahren im Glaspalast aus. Zog sich während des Naziregimes in die innere Emigration zurück. Stilistisch beeinflusst von Emil Nolde, Edvard Munch, Gabriele Münter, Max Beckmann und der "Brücke" ist sein nach 1945 entstandenes Werk dem Expressiven Realismus zuzuordnen, farblich sehr expressives Stillben, in leuchtendem Kolorit.Charakteristisch ist seine farbintensive Palette mit häufig violettem Grundton und verschatteten Valeurs. Durch die summarische Erfassung der Objektwelt zu großen vereinfachten Formen dominiert das malerische Grundelement Farbe. Als Bildträger seiner meist pastos ausgeführten Ölbilder dient i. R. Schichtholz. Klingshirn arbeitet meist im mittleren und kleineren Format. Bildinhaltlich beschäftigt Klingshirn sich mit der ländlichen Umgebung Münchens, der architektonischen Charakteristik Münchner Vorstädte mit Stilleben und Blumen, dem Zirkusleben, mit Akt und Porträt aber auch der jungen Schwabinger Szenerie der 1950er Jahre. Das Münchner Stadtmuseum besitzt eine Reihe von Zimmermannsbleistiftzeichnungen mit Architekturensembles aus der Au und aus Haidhausen.

Literatur: Vollmer, Bd. III, 1956, S. 65. Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst. Münchner Maler im 19./20. Jahrhundert, Bd. 5, S. 481 mit 2 Abb., München, 1993. Ausstellungskatalog Galerie Bernd Dürr, München: Kunst und Künstler in Dachau und im Amperland, 1890 - 1930, München 1981/82, S. 29

Die Inhalte der Künstlerbiografien wurden vom Betreiber der Seite aus den verschiedensten Quellen recherchiert und zusammengestellt. Obwohl alle Inhalte sorgfältig recherchiert wurden, geprüft und ständig aktualisiert werden, kann eine Garantie auf Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte nicht übernommen werden. Für Schäden im Zusammenhang mit der Verwendung der Inhalte ist jede Haftung ausgeschlossen.

Künstler der verschollenen Generation

Link  Hansl Bock
Link  Hans Brass
Link  Fritz Burkhardt
Link  Gustava Engels-von Veith
  Josef Benedikt Engl
Link  Willem Grimm
Link  Rudi Gruner
Link  Kurt Hallegger
  August Hofer
  Margret Hofheinz-Döring
Link  Hedwig Holtz-Sommer
Link  Fritz Keller
Link  Gerhard Kliemann
Link  Adolf Klingshirn
Link  Kurt Lauber
Link  Joseph Loher
Link  Georg Müller-Mettnau
Link  Bill Nagel
Link  Karl Ortelt
Link  Karl Pohle
Link  Carl Rabus
Link  Will Semm
Link  Thea Schleusner
Link  Heinz Tetzner
Link  Friedrich Vogel
Link  Michel Wagner
Link  Klaus Zöllter

Wolfgang Weiss Kunsthandel

vormals

Wolfgang Weiss
Kunsthandel

Eine Partnersite von F. E. Stainless - Kunsthandel
Telefon: 09252-35528 oder 0176-44428308
info@verschollene-generation.de